Berlin

"Ich möchte mir selbst fremd werden, Widersprüche ziehen mich enorm an."

Adamski fühlt sich in Berlin wohl. Er hat seine Pfade, die er täglich beschreitet, gelegt. Sein Café und seine Stammkneipe hat er gefunden, aber die verrate ich Ihnen nicht. Momentan arbeitet er im Herzen der Mitte in den Hackeschen Höfen. Wenn die Höfe am Abend ruhig werden, schlüpft er aus der grünen schweren Holztür und beschreitet seine Pfade. Ich habe nie, auch nicht in Köln, mitbekommen, was er dann so machte. Er verschwindet einfach, sagt: "ich komme in zehn Minuten wieder" und taucht mitunter zwölf Stunden später wieder auf. Er fährt eine Strecke, die man ihm beschreibt, sozusagen seitenverkehrt ab. Er möchte nicht verstehen lernen, was nicht in sein Leben gehört. Technik muß nicht sein. Das Telefon mag er bis heute nicht bedienen. Ein Computer ist gut, aber nicht für ihn. Erklären Sie ihm sie brauchen Melonen, Sie bekommen Tomaten.